Rüti bei Büren: Toter und Schwerverletzte nach Beziehungsdrama

Rüti bei Büren: Toter und Schwerverletzte nach Beziehungsdrama
In der Nacht auf Freitag sind in einem Einfamilienhaus in Rüti bei Büren (Kanton Bern) ein Mann und eine Frau schwer verletzt aufgefunden worden. Sie wurden ins Spital gebracht, wo der Mann am Nachmittag verstarb. Erste Ermittlungen deuten auf ein Beziehungsdelikt hin. Am Freitag, 9. Februar 2018, kurz nach 00.15 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass sich in einem Einfamilienhaus am Gerweg in Rüti bei Büren ein schwer verletzter Mann befinde. Die sofort ausgerückten Rettungskräfte fanden die Meldung vor Ort bestätigt und trafen überdies eine schwer verletzte Frau an. Beide Verletzten wurden umgehend mit Ambulanzen ins Spital gebracht. Dort verstarb der Mann am Nachmittag. Zur Identität der beiden Personen bestehen konkrete Hinweise. Die formelle Identifikation des Verstorbenen steht indes noch aus. Gemäss aktuellem Ermittlungsstand bestehen keine Hinweise auf eine Intervention einer Drittperson. Es kann von einem Beziehungsdelikt ausgegangen werden. Die Kantonspolizei Bern tätigt unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland weitere Ermittlungen zu den genauen Umständen.
pizza piazza locarno
lugachange
Claciopoli

Ultime news

promozione pubblicita

Accesso utente

nervoso e tifoso
 
salotto gabry